Unser Vermittlungsablauf - Direktadoption


Ihr interessiert euch für einen unserer Schützlinge und möchtet ihm ein Zuhause geben? Das freut uns sehr! Nachfolgend haben wir alle wichtigen Informationen zu unserem Vermittlungsablauf zusammengefasst. Sofern noch Fragen offen bleiben, könnt ihr uns natürlich gerne kontaktieren.

 

1. Bitte füllt unsere Selbstauskunft aus, damit wir ein wenig mehr über euch erfahren können. Auch können wir anhand der Informationen schonmal einschätzen, ob der ausgewählte Hund zu euch passt. 

 

2. Nach einem Telefonat mit euch organisieren wir eine Vorkontrolle bei euch Zuhause. Wir möchten natürlich gerne die Menschen kurz persönlich kennenlernen, denen wir unsere Fellnasen anvertrauen. Zusätzlich sind wir seitens des Veterinäramtes zu diesen Kontrollen verpflichtet.

 

3. Nach positiver Vorkontrolle versenden wir den Schutzvertrag zur Unterzeichnung per Email zu und der Hund wird fest reserviert. Die Zahlungsinformation ist darin ebenfalls enthalten.

 

4. Im Anschluss planen wir die notwendigen abschließenden Untersuchungen und den Transport des Hundes. Es kann dabei im Schnitt etwa 3-4 Wochen dauern, bis der Hund bei euch ankommt. Am Ankunftswochenende möchten wir darum bitten, zeitlich flexibel zu sein - da die Hunde einen langen Weg über die Straßen Europas zurücklegen, erfahren wir die genaue Ankunftszeit in der Regel erst am Ankunftstag (ein Zeitfenster nennen wir aber natürlich vorher schon).

 

5. Je nach Transporteur werden die Hunde entweder an einer Sammelstelle, an denen die gesicherte Übergabe der Hunde möglich ist übergeben. Die Übergabe erfolgt immer im Beisein eines Verantwortlichen von Streetdogs Europe e.V. oder aber, es erfolgt in Absprache ein Transport bis direkt zum zukünftigen  Wohnort des Tieres. 

 

6. Die Schutzgebühr beträgt in der Regel zwischen 380 € bis 450 € für einen Hund und richtet sich nach Alter und Gesundheit des Tieres. Bei Rassehunden und Welpen wird eine erhöhte Schutzgebühr angesetzt, bei Senioren oder Handicap Hunden kann diese auch niedriger ausfallen.   Die Schutzgebühr deckt die Kosten oder einen Teil der Kosten, um Ihren Hund sicher, gesund und legal in sein neues Zuhause zu bringen. Dabei handelt es sich um eine Mischkalkulation - ein genauer "Preis" pro Hund lässt sich sowieso nicht ermitteln, da wir auch immer wieder ungeplante Tierarztkosten haben, für die wir aufkommen.

Die Hunde 

  • reisen mit legalen TRACES-Transporten
  • sind geimpft
  • sind kastriert (sofern sie alt genug sind, in der Regel ab ca. 6 Monate)
  • sind auf gängige Krankheiten getestet (in Spanien inklusive Leishmaniose)
  • sind entwurmt
  • sind gechippt
  • werden von uns bei TASSO registriert und sind mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

7. Die Schutzgebühr ist vorab per Überweisung zu entrichten. Wir verhandeln nicht, akzeptieren keine Ratenzahlung und geben auch keinen Nachlass. Wir bitten um Verständnis, dass ein Hund nur dann ausreisen kann, wenn die Schutzgebühr bis spätestens Donnerstag in der Reisewoche eingegangen ist. In Ausnahmefällen akzeptieren wir auch Barzahlung am Übergabetag (in der Regel Samstag).

 

8. Ihr erhaltet von uns eine Einladung in unsere Facebook Gruppe "Adoptanten der Hunde von Streetdogs Europe e.V.", in der ihr Fotos von euren neuen Familienmitgliedern einstellen und euch mit anderen Hundefreunden austauschen könnt. Dort finden sich auch Tipps und Ratschläge für die Eingewöhnungsphase und darüber hinaus.


Unser Vermittlungsablauf - Hunde auf Pflegestellen


Falls sich der Herzenshund schon auf einer unserer Pflegestellen in Deutschland befindet, stellt sich der Ablauf natürlich ein wenig anders dar.

 

1. Bitte füllt unsere Selbstauskunft aus, damit wir ein wenig mehr über euch erfahren können. Auch können wir anhand der Informationen schonmal einschätzen, ob der ausgewählte Hund zu euch passt. 

 

2. Nach einem Telefonat mit euch organisieren wir eine Vorkontrolle bei euch Zuhause. Wir möchten natürlich gerne die Menschen kurz persönlich kennenlernen, denen wir unsere Fellnasen anvertrauen. Zusätzlich sind wir seitens des Veterinäramtes zu diesen Kontrollen verpflichtet.

 

3. Nach positiver Vorkontrolle versenden wir den Schutzvertrag zur Unterzeichnung per Email zu und der Hund wird fest reserviert. Die Zahlungsinformation ist darin ebenfalls enthalten.

 

Die Schutzgebühr beträgt grundsätzlich 350 € für einen Hund. Die Schutzgebühr deckt die Kosten oder einen Teil der Kosten, um Ihren Hund sicher, gesund und legal in sein neues Zuhause zu bringen. Dabei handelt es sich um eine Mischkalkulation - ein genauer "Preis" pro Hund lässt sich sowieso nicht ermitteln, da wir auch immer wieder ungeplante Tierarztkosten haben, für die wir aufkommen.

Die Hunde 

  • sind geimpft
  • sind kastriert (sofern sie alt genug sind, in der Regel ab ca. 6 Monate)
  • sind auf gängige Krankheiten getestet (in Spanien inklusive Leishmaniose)
  • sind entwurmt
  • sind gechippt
  • bei TASSO registriert und sind mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

4. Die Schutzgebühr ist vorab per Überweisung zu entrichten. Wir verhandeln nicht, akzeptieren keine Ratenzahlung und geben auch keinen Nachlass. Nach erfolgtem Zahlungseingang kann der Hund nach Absprache von der Pflegestelle abgeholt werden.

 

5. Ihr erhaltet von uns eine Einladung in unsere Facebook Gruppe "Adoptanten der Hunde von Streetdogs Europe e.V.", in der ihr Fotos von euren neuen Familienmitgliedern einstellen und euch mit anderen Hundefreunden austauschen könnt. Dort finden sich auch Tipps und Ratschläge für die Eingewöhnungsphase und darüber hinaus.